Schritt für Schritt - für eine bessere Welt...

ProDog Romania e. V.

Der Verein wurde gegründet, um den Tierschutzgedanken innerhalb Deutschlands und Europas zu vertreten und zu fördern und speziell gegen das Elend der Hunde in Rumänien anzukämpfen. In einem Land wie Rumänien, in dem der Tierschutz noch in den Kinderschuhen steckt bzw. gar nicht vorhanden ist, haben wir uns zum Ziel gesetzt, diesen Missständen entgegen zu treten.

Weitere Informationen über ProDog Romania und ihre Projekte erhalten Sie hier >>> http://prodogromania.de

Projekt Baîle Herculane
Im Süden Rumäniens unterstützen wir den rumänischen Tierschützer „Mishu“, dessen Schicksal uns sehr berührt hat. Er hebt sich von der Mehrheit seiner Landsleute ab, indem er sich ehrenamtlich um kranke, verlassene und misshandelte Hunde kümmert. Das Tierheim von Mishu liegt 170 km von Timisoare entfernt in einem kleinen Städtchen namens Baîle Herculane. In einem alten, dunklen, maroden Schweinestall hat Mishu die Erlaubnis des Bürgermeisters, dort die Hunde zu halten. Hier, und in einem Gebäude in der Stadt, das ab und an gleichzeitig als Kastrationszentrum dient, leben zurzeit ca. 100 Hunde, die Mishu meist alleine betreut und versorgt... --> weiterlesen

Projekt Ploiesti
Das „Bucov“ Tierheim in Ploiesti liegt 11 km außerhalb der Stadt und ist ca. 70 km nördlich von Bukarest gelegen.
Bucov genießt einen verheerenden Ruf, wofür letztendlich Tierheim-Leitung, Tierarzt und die restliche Belegschaft verantwortlich sind, denen das Wohlergehen der Hunde völlig gleichgültig ist. Im Gegenteil, Bucov ist ist ein städtisches Tierheim und somit dem Bürgermeister unterstellt, der sich für das Töten der Hunde auf den Straßen und bei ausbleibender Adoption nach 14 Tagen im Tierheim entschlossen hat. Rund 1200 Hunde fristen in Bucov ihr Leben, viele Hunde ließen in Bucov bereits ihr Leben. Die Hälfte der Hunde übersteht das 1. Jahr in Bucov nicht... --> weiterlesen

Mit einem Klick können auch Sie die Hilfsprojekte unterstützen: JA, ICH WILL HELFEN!

Quelle Text/Bild: ProDog Romania e.V.

VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz

Streuner-Patenschaft
Das Leben der Streunerhunde ist geprägt von Hunger, Krankheit und den oft tödlich endenden Übergriffen von Menschen. Sie leben auf der Straße, ernähren sich von Essensresten und vermehren sich unkontrolliert. Um die Tiere zu „beseitigen“, führen Behörden immer wieder Tötungsaktionen durch. Diese sind nicht nur grausam, sie bieten auch keine nachhaltige Lösung. Abhilfe schaffen da nur flächendeckende Programme zur Geburtenkontrolle.

VIER PFOTEN kastriert die Tiere, damit sie sich nicht weiter vermehren können. So wird das rasante Wachstum der Streuner-Populationen nachhaltig eingeschränkt. Gleichzeitig schulen wir Tierärzte und Tierschützer vor Ort, damit sie diese Arbeit fortsetzen können. Vier Pfoten wird nur in Gemeinden tätig, die sich vertraglich verpflichten, keine Streunerhunde mehr zu töten.

Mit einer Patenschaft helfen Sie, dass Streunerhunde kastriert, geimpft und medizinisch versorgt werden.
Werden Sie Pate und schützen auch Sie das Leben der Streunerhunde. >>> http://www.vier-pfoten.de

Quelle Text/Bild: Vier Pfoten e.V.

Xing   LinkedIn   Flickr  
(C) 2002-2017 animedia24 | Viktoria Fazikas | Alle Rechte vorbehalten.